«

»

Feb 08

Arbeitszeitdebatte

Die Industriesoziologin und Redakteurin von labournet Germany Mag Wompel begrüßt neuere gewerkschaftliche Initiativen für Arbeitszeitverkürzungen, kritisiert aber von diesen teils vertretene Auffassungen, so besonders die These, Arbeitszeitverkürzung sei ein Instrument zur Bekämpfung der Arbeitslosigkeit, die letztlich dem kapitalistischen Rahmen des Lohnarbeitszwanges unterworfen bleibt.

Weit – und doch zu kurz gesprungen. Zum Versuch, die Arbeitszeitdebatte >neu zu starten< (html)