«

»

Feb 08

Eine feministische Kritik der politischen Ökonomie

Der Text der Autorinnengruppe feministische Ökonomie wirft einen gendertheoretischen Blick auf die Funktionsweise des kapitalistischen Systems und entwickelt feministische politische Vorschläge jenseits der keynesianischen Vorstellungen vieler Gewerkschaften. Es geht dabei besonders um bis heute auch in linken Debatten marginalisierte Felder, in denen Wohlstand erzeugt wird, so die Arbeit in Privathaushalten, die unbezahlte oder bezahlte Hausarbeit sowie die Betreuungs- und Pflegearbeit.

Was die Linke noch immer vergisst. Eine feministische Kritik der politischen Ökonomie (pdf)