Category Archive: Einführung

Jul 21

Macht und Herrschaft: Politik in der Zweiten Moderne

Dieser Theorieteil aus Oliver Schwedes Buch „Räumliche Mobilität in der zweiten Moderne: Freiheit und Zwang bei Standortwahl und Verkehrsverhalten (2013)“ bringt eine herrschaftskritische Sozialtheorie sehr griffig auf den Punkt – und zwar als Grundlage für die Analyse empirischer Forschungsergebnisse. Unglaublich prägnant kritisiert er die Machtblindheit der Sozialtheorien etablierter Politik und Politikwissenschaft (Zweite Moderne, Governance). Schwedes nutzt aber letztlich deren Zeitdiagnose und verbindet sie mit kritischer Sozialtheorie (Theorie des integralen Staates). Sein (Macht-) Analyserahmen ist zwar nicht ausführlich erläutert, aber dafür eben kurz und verständlich – und sozialtheoretisch auf dem neuesten Stand. Zugleich zielt seine Analyse auf klare Ergebnisse für die politische Handlungsfähigkeit kritischer Aktuer_innen. Hut ab.

Politik in der Zweiten Moderne

May 12

Antikapitalismus und politische Praxis – eine herrschaftskritische Perspektive

Im Angesicht der aktuellen Wirtschaftskrise und der für breite Schichten der Bevölkerung katastrophalen Krisenbewältigungspolitik wird die Frage nach alternativen politischen Ansätzen dringlicher, welche sich gegen diese Politik und die kapitalistischen „Sachzwänge“ überhaupt richten. Wir möchten daher im Folgenden besonders Chancen und Probleme von antikapitalistischen Transformationsstrategien diskutieren. Eine Beitrag der CriLL.me Redaktion.

Antikapitalismus und politische Praxis (PDF)

May 12

Jenseits des Eurozentrismus: Kritische Gesellschaftstheorie postkolonial

Seit einigen Jahren etablieren sich die postcolonial studies (oft übersetzt mit Postkoloniale Theorie) in Deutschland als ein neues Wissensfeld, das sowohl einiges an linken Debatten angestoßen hat, als auch die universitäre Landschaft in Form von neuen Professuren zu verändern beginnt … (ein Beitrag von Alex Winter für CriLL.me)

Jenseits des Eurozentrismus (PDF)

Feb 20

Doing Gender – Wer macht den Unterschied?

Meike Lehnert analysiert in diesem für die Crill-Redaktion verfassten Text die gesellschaftliche Konstruktion von Geschlecht bzw. Zweigeschlechtlichkeit. Am Beispiel der während der Leichtathletik-Weltmeisterschaft 2009 heftig geführten Auseinandersetzung um das Geschlecht der Sprinterin Caster Semenya die, so Meike Lehnert , eben zu schnell für eine Frau war, veranschaulicht sie das Konzept von „doing gender“. Unter „doing gender“ werden die Praxen verstanden, die wir alle tagtäglich anwenden, um (heterosexuelle) Zweigeschlechtlichkeit permanent herzustellen und zu reproduzieren.

Doing Gender (pdf)

Feb 20

Faschismus

Alles und Jedes wurde und wird schon mal als faschistisch bezeichnet. Auch Linke (“rotlackierte Faschisten”) und Tiere (“Haie, die Nazis der Meere”) bleiben davon nicht verschont. Linke sind allerdings häufig besonders fleißig beim Verkleben des Faschismus-Etiketts. Mit den theoretischen Grundlagen des Konzepts beschäftigt sich allerdings kaum jemand. Der Artikel bietet auf sieben Seiten nicht nur eine Begriffsklärung, sondern auch die Umrisse einer historischen Deutung des Faschismus und ermöglicht aktuelle Bezüge. Mehr dazu findet Ihr unter:  faschismustheorie.de

Faschismus (pdf)

Feb 20

Christlicher Fundamentalismus in Deutschland

Der kurze Text der Forschungsgruppe Christlicher Fundamentalismus führt ganz grundlegend in ein Phänomen ein, das in Deutschland wirkungsmächtiger ist, als viele denken. In verschiedenen amerikanischen und afrikanischen Ländern – nicht nur bei der “Christlichen Rechten” in den USA – ist der christliche Fundamentalismus eine Massenbewegung mit großem politischem Einfluss. Grund genug, sich dieser Sache einmal zu nähern.

Christlicher Fundamentalismus in Deutschland (pdf)

Sep 25

Kritik der politischen Ökonomie

Der PROKLA-Redakteur und Politikwissenschaftler Michael Heinrich erläutert Karl Marx Projekt einer Kritik der politischen Ökonomie, welches zugleich die kritische Analyse der Funktion der kapitalistischen Produktionsweise und der sie stützenden ökonomischen Wissenschaft beinhaltet – eine Analyse, die ermöglicht, die Umrisse einer über den Kapitalismus hinausweisenden Produktionsweise zu bestimmen.

Kritik der politischen Ökonomie (pdf)